Gabi Eder / pixelio.de

BETROFFEN, BETROGEN, BESTRAFT – Wen trifft der Diesel-Abgas-Skandal, wer hat Schuld und was sind die Konsequenzen?

Eines scheint jetzt schon klar zu sein: Die Zeche wird der kleine Mann/die kleine Frau bezahlen. Zwar wurden die Dieselfahrzeuge, nicht nur aus deutscher Produktion, vorsätzlich und in krimineller Weise gefälscht und den Käuferinnen und Käufern als falsche Ware angedreht. Man hat schadhafte Autos verkauft, die nicht das erfüllen, was man versprochen hat. Das geht sogar so weit, dass Fahrverbote in der Art drohen, dass nicht umgerüstete Fahrzeuge seitens der EU aus dem Verkehr gezogen werden. Aber weder der deutschen Politik in persona von Dobrindt (CSU) noch der Autoindustrie scheint das wirklich zu interessieren. Dort ist man bemüht, alles so hin zu tricksen, dass man nur ja nicht den selbst angerichteten Schaden begleichen muss, sondern den Schaden und die Kosten auf die arglistig getäuschten Käufer und Käuferinnen abwälzen kann.

Nun reicht es der EU-Industriekommissarin Elżbieta Bieńkowska…
(mehr …)